Skip to main content

XXL Blutdruckmessgeräte

Eine regelmäßige Überprüfung des Blutdrucks ist für viele Menschen heutzutage eine Selbstverständlichkeit geworden. Für die einfache Messung zu Hause werden zahlreiche Blutdruckmessgeräte angeboten, doch nicht jedes Gerät ist für jeden geeignet. Viele Messgeräte mit Oberarmmanschette bieten nur eine Standardgröße an, die nicht allen passt. Ist jedoch die Manschette zu klein oder zu eng, kann es leicht zu Fehlmessungen kommen, die eine Überprüfung des Blutdrucks erschweren. Doch auch für Personen mit stärkeren Oberarmen gibt es Lösungen, damit sie zu Hause ihre Blutdruckwerte einfach kontrollieren können: Manschetten in Übergröße erlauben eine zuverlässige Messung. Auf dieser Seite finden Sie Blutdruckmessgeräte die von Haus aus mit einer XXL-Manschette geliefert werden oder für die eine entsprechende Manschette erhältlich ist.



Withings Blutdruckmessgerät BP-801

101,29 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 24.09.2017 12:45:45

DetailsKaufen
AEG BMG 5611 Blutdruckmessgerät

16,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 24.09.2017 12:45:40

DetailsKaufen
Omron M500 Oberarm-Blutdruckmessgerät

55,79 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 24.09.2017 12:45:38

DetailsKaufen
Beurer BM 58 Oberarm-Blutdruckmessgerät

36,91 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 24.09.2017 12:45:34

DetailsKaufen

Regelmäßige Blutdruckmessungen sind wichtig

Der Blutdruck ist eine wichtige Kenngröße für den Gesundheitszustand. Bei Patienten muss der Blutdruck regelmäßig überprüft werden, um Komplikationen durch Bluthochdruck (Hypertonie) zu vermeiden. Während einer Schwangerschaft sollte ebenfalls täglich gemessen werden, um kritische Werte rechtzeitig zu festzustellen. Eine regelmäßige Kontrolle des Blutdrucks ist auch bei gesunden Personen aus medizinischer Sicht wünschenswert, um möglichst frühzeitig die Entstehung eines Bluthochdrucks zu erkennen und geeignete Maßnahmen einzuleiten: Denn zu hoher Blutdruck gilt als wesentlicher Risikofaktor für Erkrankungen des Herzens, Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie Arteriosklerose. Der Blutdruck kann von einem Arzt oder in einer Apotheke gemessen werden, aber bei einer regelmäßigen Kontrolle ist dies zu umständlich. Für das Messen zu Hause gibt es Blutdruckmessgeräte, die es auch medizinischen Laien erlauben, die aktuellen Werte zu ermitteln. Diese Geräte lassen sich einfach bedienen und zeigen nach der Messung die Ergebnisse auf dem Display an.

Wie ermittelt das Gerät die Werte?

Blutdruckmessgeräte ermitteln den Druck in den Arterien, der durch die Pumptätigkeit des Herzens erzeugt wird. Wenn sich der Herzmuskel zusammenzieht, entsteht der höhere Wert, der auch systolischer Wert genannt wird. Entspannt sich der Herzmuskel, ergibt dies den niedrigen diastolischen Wert. Für eine Messung wird eine Manschette am Arm angelegt und so lange aufgepumpt, bis die Arterie im Arm verschlossen ist und kein Blut mehr hindurchfließt. Anschließend wird die Luft aus der Manschette langsam abgelassen. Sensoren des Messgeräts ermitteln, wann das Blut wieder anfängt zu fließen: Das ist der höhere Wert. Der zweite Wert ergibt sich, wenn das Blut wieder völlig ungehindert fließen kann. Viele Geräte zeigen zusätzlich die aktuellen Pulswerte an. Der Blutdruck ist nie konstant. Körperliche Aktivität, Aufregung und Stress führen zu erhöhten Werten. Auch bestimmte Medikamente haben einen Einfluss. Bei der Beurteilung der Messwerte sollten diese Faktoren berücksichtigt werden.

Den Blutdruck richtig messen

Das Blutdruckmessgerät kann nur zuverlässig messen, wenn die Messung richtig durchgeführt wird. Dabei ist zu beachten, dass direkt auf der Haut gemessen wird und die Manschette richtig angelegt wurde. Der aufblasbare Teil muss an der Innenseite des Arms angelegt und fixiert werden. Der Verschluss der Manschette zeigt nach außen. Zwischen der Ellenbeuge und dem unteren Manschettenrand sollten etwa zwei Fingerbreit Platz sein. Vor dem Messen empfiehlt sich eine kurze Ruhepause von etwa fünf Minuten, damit sich der Blutdruck normalisieren kann. Während des Messens wird der Arm entspannt auf den Tisch oder die Armlehne gelegt, wobei der Messpunkt des Geräts etwa in Herzhöhe sein sollte. Danach wird die Manschette aufgepumpt und die Luft wieder abgelassen. Das Gerät registriert die Werte selbstständig und zeigt sie auf dem Display an. Empfehlenswert ist eine zweite Vergleichsmessung nach einer kurzen Pause.

Mit der XXL-Manschette zuverlässig Blutdruck messen

Für die Zuverlässigkeit des Blutdruckmessgeräts ist entscheidend, dass die Manschette die richtige Größe hat. Ist die Manschette zu schmal und der aufblasbare Bereich zu klein, liegen die Sensoren falsch und können den Blutdruck nicht genau messen. Dasselbe gilt, wenn die Manschette zu eng ist und zu fest angezogen werden muss, damit sie sich überhaupt schließen lässt. Auch hier werden die Messergebnisse durch den zu hohen Druck am Arm und die falsche Lage des Messpunkts verfälscht. Deswegen gibt es für Personen mit stärkeren Oberarmen Blutdruckmessgeräte mit Manschetten in der Größe XXL. Diese Manschetten sind breiter und haben einen längeren aufblasbaren Abschnitt. Mit den XXL-Geräten sind die Messergebnisse wesentlich präziser als mit Standardgeräten, wie Vergleichsmessungen bei Patienten mit einem größeren Oberarmumfang ergeben haben.

XXL-Manschetten für starke Oberarme

Wer starke Oberarme hat, braucht nicht auf die wichtige Kontrolle seiner Blutdruckwerte zu verzichten. Wichtig ist, eine Oberarmmanschette zu verwenden, die die richtige Größe hat und gut passt. Blutdruckmessgeräte mit Manschetten in Übergröße erlauben auch bei einem größeren Armumfang zuverlässige Messungen des Blutdrucks ganz bequem zu Hause durchzuführen.